Rückenberatung | Behandlung

 

Rückenschmerzen befällt jeden – mindestens 1mal im Leben.

Sie sind Volkskrankheit Nr. 1.
Viele Menschen haben jahrelang damit zu tun.

Je nach Situation kommen Sie zu einer Behandlung, erhalten Übungen für den
Alltag oder ein vollständiges Konzept für Ihr Rückenwohl.

Ein Konzept beinhaltet Überlegungen zur Arbeitsplatzsituation, mögliche oft
simple Veränderung/Erleichterungen im Alltag/am Arbeitsplatz, möglicher
negativer Einfluss von Ernährung, Sport/Möglichkeiten für Bewegung,
individuelle Übungen evtl. erst als Einzeltherapie und/oder (zu gg. Zeit) in
Kursangebote, ggf. Behandlungen.

 

Wenn eine Behandlung notwendig ist, kommen folgende Methoden zum Einsatz:

  • Manuelle Faszienlösung
  • Osteopathische Techniken
  • Rückenwahrnehmung, Aufrichtung, Standstabilisierung
  • Mobilisierende Behandlung
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Individuelles Rückentraining
  • Massage (sanfte Entspannungsmassagen mit warmen duftenden Ölen oder
  • kräftige Massagen, immer mit Nachruhe)

Massagen entspannen und sind für ein Wohlgefühl sehr effektiv. Ich kann jedem
Massagen empfehlen.
ABER: um chronische Rückenschmerzen los zu werden oder wenigstens zu
bessern, reichen Massagen meist nicht aus!

„Meine Arbeit ist darauf ausgerichtet über Körperwahrnehmung Ihr Körpergefühl
zu schulen. Dann haben Sie es in der Hand bereits bei einem Unwohlgefühl
Veränderungen vorzunehmen bevor es soweit kommen „muss“ dass der
Schmerz einsetzt.“

Mein Ziel ist es Ihnen „Werkzeug“ in Form von Übungen, Haltungsveränderung,
Selbstdehnungen usw. an die Hand zu geben um somit im Laufe des Tages dieses
Werkzeug wie selbstverständlich anzuwenden – ohne großen Aufwand.
Einen Rückenkurs kann ich jedem empfehlen – schon weil es ein fester Termin ist
– aber eben nur einer! Wenn Sie erstmal ein neue Haltung haben und diese
tagtäglich anwenden – was meinen Sie wie effektiv das ist?!