Stilles Qi Gong zum Jahresende

Stille Übungen nennt man die Urform der chinesischen Energiearbeit. Wir üben im Sitzen und im
Liegen mit Übungen von Meister Li, Ulli Olvedi, aus dem Achtsamkeitstraining u.a.
Es ist eine Form von Meditation – daher kommen Vorstellungsübungen genauso zum Einsatz wie das
wahrnehmen der Leere – oder wie ich es gerne nenne „in die Stille gehen“.
Man kann die stillen Übungen auch als Grundlage für die bewegten Formen sehen.

Vielleicht gehen wir in die Stille nur der Stille wegen – aus Freundschaft, aus Achtsamkeit
sich selber gegenüber. Nicht um irgendetwas an mir zu verbessern oder etwas zu verändern.
Mich zu lassen wie ich bin, mein Leben anzuerkennen und meinen Körper respektvoll
gegenüber zu sein, könnte die Basis dieses workshops werden.

Und es kann manchmal erstaunlich sein wie sich Dinge ändern, lösen oder eine andere
Gestalt annehmen, besser erkennbar werden, ohne oder gerade weil wir uns nicht damit
befassen, nicht einmal darüber nachdenken. Wir übergeben sie der Stille und nehmen am
Ende die Veränderung mit dem Herzen wieder auf.

Vor 38 Jahren hatte ich meinen ersten Kontakt mit Meditation. Im Laufe meines Lebens habe ich
immer wieder verschiedene Formen kennengelernt. Seit ca. 15 Jahren „gehe“ ich nahezu regelmäßig
in die Stille. Vor ca. 24 Jahren entdeckte ich Qi Gong – wovon ich anfänglich nicht ahnte welch
großartiges „Werkzeug“ es ist, gerade auch um in die „Stille“ zu gehen.

Ich freue mich auf eine Zeit in Stille – mit euch,
Natalie Mackel

Zum Jahresende:
10. Dezember 2017
10:00 – 13:00 Uhr
Natur-Park Schöneberg, Brückenmeisterei
Kosten: 40€ für Kursteilnehmer, Mitglieder der Dt.Qi Gong Gesellschaft: 35€
Anmeldung bis 27. Nov.17

Zum Jahreseinklang:
14. Januar 2017
10:00 – 13:00 Uhr
Natur-Park Schöneberg, Brückenmeisterei
Kosten: 40€ für Kursteilnehmer, Mitglieder der Dt.Qi Gong Gesellschaft: 35€
Anmeldung bis 2. Januar 2018