Qi Gong ist ein Teil der chinesischen Medizin und basiert auf dem Verständnis eines Energiesystems.
Auch im Westen wächst das Verständnis, dass uns nicht nur Haut, Knochen und Sehnen zusammenhalten und wir beginnen achtsamer mit uns umzugehen.
Das Qigong ist i.d.R. eine ruhige Bewegungsform in der Gelenke mobilisiert, Muskeln, Sehnen und Bänder gedehnt, gekräftigt und stabilisiert werden.Aber vor allem ist es eine wunderbare Form um zur Ruhe zu kommen, tiefe Entspannung zu erleben und seine Mitte wieder zu finden.
 
Qi Gong kann eine gute Unterstützung bei vielen Erkrankungen sein, da es das Immunsystem stärkt, den Stoffwechsel harmonisiert, die Atmung vertieft und nicht zuletzt hat es eine allgemein ausgleichende Wirkung.Durch die Konzentration auf die Bewegungsabläufe kann Abstand zu den Themen des Alltags gewonnen werden.
 
Die beiden Worte Qi + Gong bedeuten auch das „Pflegen der Lebensenergie“.
Es gibt bewegte und stille Formen des Qi Gong – die bewegten bewirken Stille im Inneren. Die stillen haben Bewegung im Inneren und Stille im Außen.
 
Qi Gong kann im Stehen, Sitzen oder Liegen geübt werden.
 
Das Qigong ist der Teil in dem wir selbstwirksam werden können. Die Übungen sind leicht erlernbar und zu Hause wiederholbar